Matratze, Bettwäsche und Co - umweltschonend und schadstoffrei - Grünkauf

Der Grünkauf Blog

Alle Infos rund um ein nachhaltiges Leben

Wie man sich bettet, so liegt man …

Aber das man das auch durchaus wörtlich nehmen sollte, darauf kommen die Wenigsten.
Bedenkt man allerdings, dass wir ein Drittel (25 Jahre!) unseres Lebens im wahrsten Sinne des Wortes verschlafen, so nimmt die Bedeutung dieses Satzes plötzlich eine ganz andere Wichtigkeit ein.  Sollte es zumindest, denn Bett ist nicht gleich Bett. Und da gehts schon los.

schlaf gutPhoto von congerdesign / Pixabay

Die Matratze

Die Vorstellung, sich auf einem mit Watte gefüllten Plastiksack zu betten, lädt die wenigstens von uns zum Schlafen ein. Auch wenn der Vergleich überspitzt ist, so ist es in der Tat so, dass die meisten Matratzen aus Synthetik (Kunststofffasern und Kunststoff) bestehen. Diese werden aus der sowieso schon knappen Ressource Erdöl hergestellt.

Naturlatexmatratzen werden gerne als Alternative beworben. Die Pflanze findet sich überwiegend in Asien, Mittel – und Südamerika. Im Milchsaft, dem Latex, dieser Naturkautschukpflanzen befindet sich ein gummiartiger Stoff, aus dem Kautschuk gewonnen und produziert wird. Leider wird für den Anbau von Kautschuk viel Fläche benötigt und nimmt dadurch oft den dort lebenden Menschen die Lebensgrundlage.

Um dieser Tragik vorzubeugen, wurde von dem Hersteller Prolana im Juni 2012 der Verein Fair Rubber (www.fairrubber.org) gegründet, der menschenwürdige Arbeitsbedingungen gewährleistet und somit Kautschuk aus fair gehandeltem Kautschuk versichern. Der Verein arbeitet gewissenhaft und nachhaltig.

Prolana ist übrigens der einzige Hersteller, der Naturlatexmatrazen mit der Fair Rubber – Zertifizierung anbietet.

Memo

Matratzen von Prolana findet man z. B. bei unserem Partner Memo

für alle Grünkäufer 1 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz (Grünkaufnummer im Bestellprozess angeben)

Hessnatur
Matratzen aus Kokos und Bio Baumwolle findet man im Sortiment von Hessnatur

für alle Grünkäufer 3 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

 

Lattenrost

Der Lattenrost. Wer damit schon mal umgezogen ist, weiß, wie starr das Ding unter der eigenen Matratze ist. Wer sich seinen Lattenrost schon mal genauer angesehen hat, wird feststellen, dass dieser aus verschiedenen Materialien besteht.

Zwischen Holz, deren Herkunft wir in den seltensten Fällen zurückverfolgt haben, entdecken wir gerne auch mal Metall bei den Scharnieren und Kunststoff bei den Kappen am Ende der einzelnen Sprossen. Das geht definitiv nachhaltiger!

Mittlerweile gibt es viele Lattenroste aus Holz, die in Deutschland selbst oder zumindest innerhalb der EU hergestellt werden, völlig Metall- und Kunststofffrei und langlebig. Zudem sollte man beim Kauf einen Lattenrostes auch darauf achten, dass in der Beckenzone die Härte verstellbar ist, damit es beim Aufwachen keine bösen Überraschungen gibt. Schulterabsenkend sollte er auch sein, um auch die richtige Position im Sitzen für den Rücken zu gewährleisten.

allnatura
Bio-Lattenroste aus nachhaltiger Forstwirtschaft findet man bei allnatura

für alle Grünkäufer 3 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

 

Kopfkissen und Bettdecke

Manchmal verwenden wir Redensarten, über deren Herkunft wir uns keinerlei Gedanken machen. Ein Blick darauf lohnt sich aber immer. ” Raus aus den Federn!” ist beispielsweise eine Aufforderung, die wir als Kind selbst oft gehört haben und vielleicht sogar noch heute sagen. Im wahrsten Sinne des Wortes bestanden die Füllsel unseres Kissens und auch die Bettdecke (vor allem im Winter) aus Gänse – oder Entendaunen. Zum Drinliegen ein kuschelig warmer Genuss, zum Waschen eine Katastrophe, zum Begutachten von Bakterien ein Horrorszenario und gerne auch sehr Geruchsintensiv.

Außerdem geht die Gewinnung von Daunen meist unweigerlich mit Tierqual einher, da den Gänsen oder Enten die Daunen oft bei lebendigem Leib ausgerissen werden. Taugen die sensiblen Tiere nicht mehr für den Lebendrupf werden Gänse für Gänsestopfleber mißbraucht und Enten für ihr Fleisch ins Schlachthaus gefahren. Ein Kreislauf, der nicht sein muss.

Mittlerweile gibt es herrliche Alternativen, die einen ebenso schwer aus dem Bett kommen lassen.
Füllsel aus Baumwolle, Bambus, Hanf, Maisfaser oder auch Monark Fibre (Seidenpflanze) sind nur wenige Beispiele für das Verwenden von nachwachsenden Rohstoffen und damit für nachhaltige Alternativen.

Kofkissen mit Füllung aus Hanf

Kopfkissen mit Hanf Füllung im Sortiment bei “seit 1832″
für alle Grünkäufer 8 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

Kofkissen mit Füllung aus Kapok, der Pflanzedaune

Kopfkissen mit Kapok Füllung bei Yumeko 
für alle Grünkäufer 3 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

Bettdecken mit Füllung aus Kapok, Kamelhaar, BioBaumwolle, Hanf, Tencel und Zirbe

Bettdecken mit Füllungen aus unterschiedlichem nachhaltigen Material bei Waschbär 
für alle Grünkäufer 2 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

Übrigens: Bettdecken die mit Eiderdaunen gefüllt sind, sind aus Tierschutzperspektive einwandfrei, da die Daunen der Eiderente erst gesammelt werden, nachdem sie sie beim Brüten von selbst verliert. Sie kleidet damit ihr Nest aus und schützt ihre Eier somit vor der Kälte. Erst wenn die Ente das Nest nach der Brut verlassen hat, werden die Daunen mit der Hand aufgelesen und weiterverarbeitet. So ist die Eiderdaune auf jeden Fall ein tierleidfreies Material das außerdem noch besser isoliert und wärmt als andere Daunenarten. Nur der Preis ist ein echter Wermutstropfen – auch wenn sich eine solche Investition in jeder Hinsicht lohnt.

Bettdecken mit Füllung aus Eiderdaunen

Eiderdaunen-Bettdecken für das Schlaferlebnis der Extraklasse bei allnatura 
für alle Grünkäufer 2 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

 

Bettwäsche

Auch unsere Bettwäsche besteht bei unachtsamen Einkauf gerne mal aus Synthetik.
Viele uns merken es dann erst, wenn sie morgens mit einem unschönen Geruch in der Nase erwachen. Der nächtliche Schweiß hat sich mit dem Kunststofffasern unserer Bettwäsche verbunden. Doch auch hierfür gibt es andere Materialien, die sich anfühlen und sehen lassen können. Satin (gerne im Sommer verwendet), Flanell (für den Winter, oder Bettwäsche aus nachhaltig angebauter Baumwolle sind großartige Alternativen. Bei der Baumwolle ist es zudem wichtig, dass die Bettwäsche zu 100% aus Baumwolle besteht und aus kontrolliertem Bio-Anbau stammt. Gerne und oft handelt es sich nämlich um Mischgewebe, also etwas Baumwolle hier und etwas Synthetik da.

Bio-Bettwäsche

Bio-Bettwäsche aus Leinen, Baumwollsatin, Velvet Flanell, u.v.m. bei Yumeko 
für alle Grünkäufer 3 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

Bettwäsche aus Bio-Baumwolle

Bettwäsche aus feiner Bio-Baumwolle in Portugal gefertigt bei Zizzz
für alle Grünkäufer 5 Bonuspunkte pro 1 Euro Umsatz

 

Wir leben in einer Zeit des Überflusses. Und genau deswegen sollten wir uns diesen Umstand zu eigen machen und aus diesem Überfluss die nachhaltigsten Alternativen heraussuchen. Es gibt sie – und wenn wir wollen, finden wir sie auch.
Und das Schönste daran ist: Wir können uns abends mit gutem Gewissen ins Bett legen.

 

Alles für das nachhaltige Schlafzimmer

Merken